Der Dienst am Kun­den

macht uns glück­lich

Zel­li­ge Mate­ria­li­en

EPDM Zell­kau­tschuk

All­ge­mei­ne indus­tri­el­le und tech­ni­sche Anwen­dun­gen. Gute Wet­ter­be­stän­dig­keit, beid­seits ohne Haut, geschlos­sen­po­rig. Als Mon­ta­ge­hil­fe ein­sei­tig selbst­kle­bend aus­rüst­bar.

Dichtungen aus EPDM-Zellkautschuk

NK/SBR Zell­kau­tschuk

All­ge­mei­ne indus­tri­el­le und tech­ni­sche Anwen­dun­gen. Gute Ölbe­stän­dig­keit, beid­seits ohne Haut, geschlos­sen­po­rig. Als Mon­ta­ge­hil­fe ein­sei­tig selbst­kle­bend aus­rüst­bar.

Dichtungen aus NR/SBR Zellkautschuk

Moos­gum­mi

Moos­gum­mi ist ein gemisch­t­zel­lig getrie­be­ner Gum­mi-Werk­stoff von hoher Dru­ckelas­ti­zi­tät und gutem Rück­stell­ver­mö­gen. Es kom­men Natur- und/oder Syn­the­se­kau­tschu­ke wie Chlo­ro­pre­ne, EPDM, Sili­kon oder Fluor­kau­tschu­ke zum Ein­satz. Als Mon­ta­ge­hil­fe ein­sei­tig selbst­kle­bend aus­rüst­bar.

moos­gum­mi

Zell­po­ly­ethy­len

wei­chelas­tisch, ver­rot­tungs­fest, kom­pres­si­bel, nur gerin­ges zeit­ver­setz­tes Rück­stell­ver­mö­gen, luft‑, was­ser-stau­bun­durch­läs­sig.

Als Mon­ta­ge­hil­fe ein­sei­tig selbst­kle­bend aus­rüst­bar.

Dichtungen aus Zellpolyethylen

PUR Schaum

Als PUR-Weich­schaum­stof­fe wer­den all die­je­ni­gen Schäu­me zusam­men­ge­fasst, die ver­form­bar sind und deren Ver­form­bar­keit rück­gän­gig gemacht wer­den kann. Die­se Schaum­stof­fe ver­fü­gen über eine sehr gute Luft­durch­läs­sig­keit und hohe Form­sta­bi­li­tät.

platz­hal­ter-pro­dukt­bil­der

Mela­min­harz­schaum

Auf­grund des hohen Schall­ab­sorp­ti­ons­ver­mö­gens und des siche­ren Brand­ver­hal­tens kommt er bei der Schall­däm­mung in Gebäu­den eben­so zum Ein­satz wie bei der Hit­ze- und Schall­däm­mung beim Anla­gen- und Maschi­nen­bau, bei der Auto­mo­bil­e­indus­trie sowie im Flug­zeug­bau.

Dichtungen aus Melaminharz-Schaum

Dich­tun­gen aus zahl­rei­chen Mate­ria­li­en mit unter­schied­lichs­ten Eigen­schaf­ten sind selbst­ver­ständ­lich auch auf Anfra­ge lie­fer­bar.

Wir wei­sen dar­auf hin, dass die indi­vi­du­el­len Ein­satz­be­din­gun­gen Ein­fluss auf die Eigen­schaf­ten jedes ein­zel­nen Pro­duk­tes neh­men. Aus die­sem Grund ist der Kun­de ver­pflich­tet, die Mate­ria­li­en einer Eig­nungs­prü­fung zu unter­zie­hen. Der Ein­satz unse­rer Mate­ria­li­en erfolgt aus­schließ­lich im Ver­ant­wor­tungs­be­reich des Anwen­ders.