Wenn Sie noch Fra­gen zu unse­ren Pro­duk­ten haben
oder ein­fach mehr erfah­ren möch­ten, dann

rufen Sie uns an!

Aktu­el­les

KUHN + KAISER spen­det Preis­geld

Der Kli­ma­schutz ist solch ein wich­ti­ges The­ma, das ein Weg zu ihm auch mal auf ver­schlun­ge­nen Bah­nen quer durch Witt­gen­stein füh­ren kann. Die Fir­ma Kuhn + Kai­ser aus Scha­me­der hat­te im Früh­jahr den drit­ten Platz beim Erndte­brü­cker Kli­ma­schutz­preis geholt, ihr Pro­jekt hieß „Lebens­raum für Wild­tie­re in einem Gewer­be­ge­biet“ und der Podest­platz war mit einem Preis­geld ver­bun­den.

Genau die­se 200 Euro spen­de­te Geschäfts­füh­rer Andre­as Kai­ser jetzt der Evan­ge­li­schen Kita „Zwer­gen­land“ in Girk­hau­sen. Und die Kita-Lei­tung Anet­te Eck­hardt-Som­mer und das Mit­ar­bei­te­rin­nen-Team wuss­ten sofort genau, was sie mit dem Geld machen woll­ten: „Wir haben uns dafür ent­schie­den, glä­ser­ne Pflanz­käs­ten anzu­schaf­fen, um die Pflan­ze beim Wachs­tum gut beob­ach­ten zu kön­nen, vor allem inter­es­siert es die Kin­der, was unter der Erd­krus­te pas­siert und da sol­len sie Ein­bli­cke erhal­ten.“ Die Ver­ant­wort­li­chen in Girk­hau­sen sind sich sicher: „Das Ken­nen­ler­nen von natur­wis­sen­schaft­li­chen Zusam­men­hän­gen ver­schafft den Kin­dern einen Ein­blick in die Geset­ze der Natur und för­dert den bewuss­ten Umgang mit Res­sour­cen und den Respekt vor der Umwelt.“

Und so wird das Kli­ma­schutz-Preis­geld gut in die Zukunft inves­tiert, zur Freu­de aller Betei­lig­ten, wie die fröh­li­che Spen­den­über­ga­be am Mitt­woch­mor­gen in Girk­hau­sen bewies.

 

Auf dem Bild zuse­hen: Andre­as Kai­ser (links) von der Fir­ma Kuhn + Kai­ser über­brach­te am Mitt­woch den Mäd­chen und Jun­gen der Evan­ge­li­schen Kita „Zwer­gen­land“ in Girk­hau­sen eine 200-Euro-Spen­de. Hier sol­len davon glä­ser­ne Pflanz­käs­ten ange­schafft wer­den.

RESOURCES SAVED Zer­ti­fi­kat 2020 erhal­ten

INTERSEROH bestä­tigt Kuhn + Kai­ser, dass durch das Recy­cling von bestimm­ten Mate­ria­li­en

68.325 Kilo­gramm Res­sour­cen und 

10.259 Kilo­gramm Treib­haus­ga­se

im Jahr 2020 ein­ge­spart wur­den.

Einsparung von Ressourcen und Treibhausgasen durch Recycling

Radio Sie­gen zu Besuch bei Kuhn + Kai­ser

Die Freu­de war groß, als uns Radio Sie­gen vor eini­gen Tagen anrief, um über unser Nach­hal­tig­keits­pro­jekt zu berich­ten. Am ver­gan­ge­nen Frei­tag, 16.04.2021 war es dann so weit: Pro­duk­ti­ons­lei­ter und Pro­jekt­ver­ant­wort­li­cher Andre­as Becker erklär­te Hans Wil­helm Bur­holt vom Radio Sie­gen Team vor Ort die Hin­ter­grün­de, ein­zel­nen Maß­nah­men und Aus­wir­kun­gen des Pro­jek­tes. Das gesam­te Inter­view wird im Lau­fe der kom­men­den Woche bei Radio Sie­gen ver­öf­fent­licht. Wir freu­en uns sehr, dass unse­re Maß­nah­men auf ein so gro­ßes Inter­es­se gesto­ßen sind und bedan­ken uns bei Radio Sie­gen für die Mög­lich­keit, unser Pro­jekt den Höre­rin­nen und Hörern vor­zu­stel­len.

Auf dem Bild: Hans Wil­helm Bur­holt (Radio Sie­gen) und Andre­as Becker (Kuhn + Kai­ser). Im Hin­ter­grund zu erken­nen: Die Nist­käs­ten auf der Vor­der­sei­te des Gebäu­des.

Kuhn + Kai­ser gewinnt Kli­ma­schutz­preis der Gemein­de Erndte­brück

Mit dem Kli­ma­schutz­preis wür­digt die Gemein­de Erndte­brück gemein­sam mit Inno­gy Pro­jek­te und Ideen im Bereich der Res­sour­cen­scho­nung und des Kli­ma­schut­zes. Wir sind sehr stolz, dass die Kuhn + Kai­ser GmbH nun als Gewin­ner des Kli­ma­schutz­prei­ses 2020 bekannt­ge­ge­ben wur­de. Die Aus­zeich­nung wur­de von Bür­ger­meis­ter Hen­ning Gro­nau über­reicht.

 

Das Ziel unse­res Pro­jek­tes war die Wie­der­her­stel­lung natür­li­chen Lebens­raums im indus­tri­el­len Gewer­be­ge­biet, da die­ser Aspekt bei der Aus­wei­tung wirt­schaft­li­cher Flä­chen häu­fig ver­nach­läs­sigt wird.

Um mehr Balan­ce zwi­schen die­sen Berei­chen zu schaf­fen, wur­den im Rand­be­reich des Fir­men­ge­län­des zu Beginn des Jah­res 2020 mehr als 120 unter­schied­li­che Hecken­pflan­zen gepflanzt. Die Hecke wur­de unter ande­rem aus rotem Hart­rie­gel, Hasel­sträu­chern, Weiß­dorn, Apfel­bee­re, Holz­ap­fel, wol­li­gem Schnee­ball, roter Hecken­kir­sche und Sal-Wei­de zusam­men­ge­stellt. Dank der Pfle­ge des gesam­ten Teams hat sich die Hecke her­vor­ra­gend ent­wi­ckelt und bie­tet schon jetzt Schutz-/Nist- und Fut­ter­mög­lich­kei­ten für unter­schied­lichs­te Tier­ar­ten auf dem eige­nen Betriebs­ge­län­de. Sowohl klei­ne Nage­tie­re, als auch ver­schie­den Vogel­ar­ten las­sen sich dort beob­ach­ten.

 

Für gewöhn­lich bie­ten indus­tri­el­le Gebäu­de kei­ne Nist­mög­lich­kei­ten für Vögel, da Hal­len und Büro­ge­bäu­de effek­tiv – und damit oft­mals ohne Spal­ten oder Nischen gebaut wer­den. Aus die­sem Grund haben wir uns ent­schie­den, Nist­käs­ten für unter­schied­li­che Vogel­ar­ten an den Betriebs­ge­bäu­den zu instal­lie­ren. Gemein­sam mit der „Unte­ren Natur­schutz­be­hör­de des Krei­ses Sie­gen-Witt­gen­stein“ haben wir Nist­käs­ten aus­ge­wählt, die jeweils für spe­zi­el­le Vogel­ar­ten aus­ge­legt sind und ent­spre­chend art­ge­recht an den Gebäu­den ange­bracht wur­den. Es han­delt sich dabei um fünf Sta­ren­käs­ten, sechs ver­schie­de­ne Mei­sen­käs­ten, vier Spal­ten­käs­ten für Fle­der­mäu­se und einen Nist­kas­ten für Turm­fal­ken.

 

Die­se Maß­nah­men konn­ten bereits mit gerin­gen finan­zi­el­len und per­so­nel­len Res­sour­cen umge­setzt wer­den und leis­ten den­noch einen Bei­trag für mehr Balan­ce zwi­schen wirt­schaft­li­chem Wachs­tum und der Erhal­tung natür­li­chen Lebens­raums. Wir möch­ten uns für die­se Aus­zeich­nung bedan­ken und wer­den das Preis­geld für umwelt­päd­ago­gi­sche Maß­nah­men im Kin­der­gar­ten ein­set­zen.

Neu­er Fly­er ver­füg­bar!

Unser neu­er Fly­er für Glas­be­schlä­ge mit exklu­si­ver Mate­ri­al­mus­ter Kar­te ist jetzt ver­füg­bar! Bei Bedarf sen­den wir Ihnen ger­ne ein Exem­plar zu. Kon­tak­tie­ren Sie uns dafür ein­fach über unser Kon­takt­for­mu­lar

Trenn- und Schutz­wän­de aus Poly­car­bo­nat

Wir stel­len Trenn- und Schutz­wän­de aus Poly­car­bo­nat nach indi­vi­du­el­len Maßen her.
Für ste­hen­de oder hän­gen­de Instal­la­tio­nen, z. B. zwi­schen Schreib­ti­schen, Arbeits­plät­zen oder Kas­sen-Tre­sen. 

Wasserstrahlschneiden, Herstellverfahren, Bearbeitungsverfahren

Cer­ti­fi­ca­te resour­ces SAVED 2019

Durch das Recy­cling der Mate­ria­li­en PE/PP/gemischte Kunst­stof­fe, Papier/Pappe/Karton und Holz wur­den rech­ne­risch 73.048 Kilo­gramm Res­sour­cen und zusätz­lich 11.939 Kilo­gramm Treib­haus­ga­se ein­ge­spart.

Zertifikat Resources saved, Umweltschutz, Nachhaltigkeit
Ressourceneinsparung 2019
einsparung_2019
Eingesparte Treibhausgasemission 2019

3‑D Druck

Unser neu­er 3D-Druck­ser­vice bie­tet für Indus­trie und Hand­werk moderns­te Mög­lich­kei­ten zur indi­vi­du­el­len Erstel­lung von Pro­to­ty­pen, Klein­se­ri­en und Ersatz­tei­len.

Newsletter 3D Druck